MSM

MSM-MolekülDie Nahrungsergänzung Methylsulfonylmethan erfreut sich zunehmender Beliebtheit. Obwohl die Forschung über das vielfältige Anwendungsspektrum noch am Anfang steht, gibt es bereits vielversprechende Pilotstudien unterschiedlichster Forschergruppen.

Für den Aufbau und die Gesunderhaltung von Organismen ist das Element Schwefel entscheidend  – das gilt vor allem für den Menschen.

Hier erfahren Sie mehr über die vielfältigen gesundheitlichen Vorteile des beliebten organischen Schwefels aus vielen Studien und Erfahrungen.

AngebotBestseller Nr. 1
MSM Kapseln - Vergleichssieger 2018* - 365 vegane Kapseln - Laborgeprüft - 1600mg Methylsulfonylmethan (MSM) Pulver pro Tagesdosis - Ohne Magnesiumstearat, hochdosiert, hergestellt in Deutschland
1117 Bewertungen
MSM Kapseln - Vergleichssieger 2018* - 365 vegane Kapseln - Laborgeprüft - 1600mg Methylsulfonylmethan (MSM) Pulver pro Tagesdosis - Ohne Magnesiumstearat, hochdosiert, hergestellt in Deutschland
  • HERVORRAGENDES PREIS-LEISTUNGSVERHÄLTNIS: 365 Kapseln mit hochdosierten und laborgeprüften 1600mg...
  • OHNE KÜNSTLICHES VITAMIN C (ASCORBINSÄURE): Einige Hersteller geben dem Produkt günstige,...
  • VEGAN & OHNE UNERWÜNSCHTE ZUSATZSTOFFE: 99,9% reines MSM komplett ohne unerwünschte Zusätze...

Inhalt:

MSM – Methylsulfonylmethan (Methyl Sulfonyl Methan)

Chemisch gesehen gehört diese Schwefelverbindung in die Gruppe der Sulfone und wird auch als Dimethylsulfon bezeichnet. Der Ausgangsstoff für MSM ist Dimethylsulfid (DMS). Dimethylsulfid wird durch eine Behandlung mit Sauerstoff zunächst zu DMSO, welches hervorragend für die äußere Anwendung von Entzündungen, Schmerzen und vielen weiteren Gebieten der Heilung eingesetzt werden kann. In einem weiteren Schritt wird dann das Dimethylsulfon (DMSO2) gebildet, was auch unter der Bezeichnung MSM bekannt ist.

MSM (Dimethylsulfon) ist eine organische und natürlich vorkommende Schwefelverbindung die bei der Verstoffwechselung von DMSO gebildet wird. Deshalb ist MSM auch Metabolit von DMSO bekannt.

Vielerlei Symptome können mit einem Mangel an Schwefel zusammenhängen. Es ist keine Seltenheit, dass aufgrund unserer modernen Ernährung zu wenig Schwefel über die Nahrung aufgenommen wird. In Haaren, Nägeln und Bindegeweben ist Schwefel in der höchsten Konzentration nachweisbar. Die körperlichen Auswirkungen von Schwefelmangel sind Gelenkschmerzen, Durchblutungsstörungen, Mattigkeit und Antriebsarmut, stumpfe Haare und eine fahl wirkende Haut, brüchige Fuß- und Fingernägel und eine allgemeine Bindegewebsschwäche. Auch die Augenerkrankung der graue Star wird mit Schwefelmangel in Verbindung gebracht. Die Naturheilkunde und die Schulmedizin setzt auf Schwefelverbindungen um Schwermetalle ausscheiden zu können.

Der organische Schwefel MSM behebt eine mögliche Mangelsituation. Diese günstige Nahrungsergänzung erlangt durch positive Erfahrungsberichte und aussagekräftige Studien immer mehr Aufmerksamkeit. MSM gehört für viele überzeugte Menschen zur täglichen Basis-Supplementierung.

Erfahren Sie hier mehr überf die sinnvolle Nahrungsergänzung MSM!

Warum unser Körper MSM benötigt

Die organische Schwefelverbindung MSM ist die Kurzbezeichnung für Methylsulfonylmethan oder Dimethylsulfon. Diese natürliche und wertvolle Schwefelverbindung ist ideal dazu geeignet, unseren Körper mit dem lebenswichtigen Element zu versorgen. Das eine ausreichende Versorgung mit Magnesium, Eisen und Kalzium wichtig ist, wissen die meisten von uns. Fälschlicherweise wird angenommen, dass Schwefel in ausreichendem Maße über die tägliche Nahrungszufuhr abgedeckt wird.

Wenn man bedenkt, dass der menschliche Organismus zu 0,2 % aus Schwefel besteht, aber nur aus 0,05 % Magnesium und noch sehr viel weniger Eisen, wird schnell klar, dass eine ausreichende Schwefelversorgung bisher stark unterschätzt wurde.

Die Erfahrungen vieler Anwender mit Gelenkschmerzen zeigen nach einigen Wochen der Einnahme eine deutliche Schmerzlinderung. Ähnlich wie bei der flüssigen Schwefelverbindung und Einreibemittel DMSO, werden entzündliche Prozesse gebessert und der Knorpelaufbau gefördert. Die Nahrungsergänzung MSM ist als Pulver und in Kapseln erhältlich und kann bei vielerlei Symptomen und Beschwerden einen positiven Beitrag zur Linderung leisten. Selbst bei hohen Dosierungen sind keine Nebenwirkungen zu erwarten.

Schwefelmangel und seine Symptome

  • Arthritische Gelenkschmerzen
  • Leberprobleme und schlechte Leberwerte
  • generelle Durchblutungsstörungen
  • Energiemangel und Antriebsarmut
  • psychische Symptome wie Ängste
  • glanzlose und stumpfe Haare
  • Augenkrankheit graue Star
  • brüchige Nägel
  • Bindegewebsschwäche

MSM – Heilung und Regeneration

Ähnlich wie die Schwefelverbindung DMSO (äußere Anwendung) besitzt auch MSM die Eigenschaft Regenerationsprozesse zu beschleunigen. So gibt es zahlreiche Erfahrungsberichte und Studien über Heilungen von Allergien, Entzündungen, Hautproblemen und weitere auf Stoffwechselstörungen beruhende Krankheitsbilder. Selbst glaubhafte Berichte über das vollständige verschwinden von Darmerkrankungen, Störungen des Bewegungsapparates und Krebs sind zu finden. Abgesehen von solchen Erfolgen, führt MSM zu einem gesteigerten Wohlbefinden und der körpereigenen Abwehrkräfte.

Organischer Schwefel ist in proteinreichen Nahrungsmitteln enthalten

Besonders die Aminosäuren Cystein und Methionin sind schwefelhaltig. In den folgenden Lebensmitteln sind organische Schwefelverbindungen in höherem Maße enthalten:

  • Schweinebraten
  • Hühnerei
  • geröstete Erdnüsse
  • Käse (besonders in Parmesan)
  • Krabben
  • Hering
  • Hähnchen

Wie hoch ist die Dosierungsempfehlung bei der Einnahme von organischem Schwefel als Nahrungsergänzung in Form von MSM?

Das Bundesamt für Risikobewertung kam zu dem Schluss, dass eine Verzehrmenge von 50 mg am Tag unbedenklich ist. Die amerikanische Behörde Food and Drug Administration, FDA hingegen sieht 4,8 Gramm MSM pro Tag als unbedenklich und sicher an. Die Empfehlungen der Hersteller liegen bei 3 bis 10 Gramm am Tag, um einen möglichst hohen nutzen zu haben. Um den Körper die Möglichkeit zu bieten sich langsam an die MSM-Gabe zu gewöhnen, empfiehlt es sich zunächst mit einer täglichen Gabe von 1 Gramm zu beginnen. Nach einigen Tagen kann die Dosis erhöht werden. 2 bis 5 Gramm am Tag sollten für mindestens 30 Tage eingenommen werden, um von den positiven Effekten profitieren zu können.

Dosierungsempfehlung

Bei durch Arthrose hervorgerufenen chronischen Schmerzen in Gelenken wird eine tägliche Einnahmemenge von 2250 mg empfohlen, die sich in 2 Gaben teilt. Der größere Teil von 1500 mg wird morgens auf nüchternen Magen eingenommen, die zweite Gabe 15 bis 20 Minuten vor dem Mittagessen.

Auch Dosierungen bis zu 10 Gramm MSM werden von den meisten Anwendern auch über längere Zeiträume gut vertragen. Wichtig ist, in der ersten Wochen mit einer niedrigen MSM Menge zu beginnen, um dem Körper die Möglichkeit zu bieten sich langsam an eine größere Menge von organischem Schwefel heranzutasten.

Einer möglichen Herxheimer-Reaktion kann diese Vorgehensweise vorgebeugt werden. Die Herxheimer-Reaktion tritt auf, wenn durch Entgiftungsschübe Endotoxine (Bakteriengifte) und Schwermetalle freiwerden und den Blutkreislauf überschwemmen. Wenn in der ersten Woche mit einer geringeren Dosierung keine nachteiligen Symptome hervorgerufen wurden, kann die MSM-Menge verdoppelt werden. Bei einer einsetzenden Wirkung behält man die Einnahmemenge bei.

MSM sollte täglich über einen Zeitraum von mindestens 30 Tagen eingenommen werden!

Überdosierung

Zu einer Überdosierung kann es eigentlich nicht kommen. In den meisten Fällen werden selbst höhere Mengen die weit über 10 Gramm liegen, ohne unerwünschte Nebeneffekte problemlos vertragen.

MSM und Vitamin C

Vitamin C ist an der Kollagenbildung beteiligt. So stellt Vitamin C in Verbindung mit organischem Schwefel eine Ideale Ergänzung zum Erhalt und Aufbau von Kollagen dar. Zusätzlich ist Vitamin C ein wirksamer Radikalfänger und schützt vor oxidativem Stress. Es ergibt also Sinn, während einer MSM Einnahme auf eine ausreichende Zufuhr von Vitamin C zu achten.

MSM und seine Ausgaben im Körper

Organischer Schwefel erfüllt viele lebenswichtige Funktionen in unserem Körper. In folgenden Prozessen spielt Schwefel eine entscheidende Rolle:

  • Unterstützt die Produktion von Körpereiweiß
  • ist wichtig bei der Produktion von Enzymen die vielerlei Aufgaben haben
  • dient als Baustein zur Produktion von Hormonen (z.B. Insulin) die wiederum vielfältige und lebenswichtige Funktionen ausüben

Bei einer Mangelsituation von organischem Schwefel sind all diese Funktionen gestört. Die für diese Aufgaben genannten Schwefelbrücken sind wichtig, um hormonelle Prozesse, Enzymaktivitäten und den Proteinstoffwechsel zu gewährleisten.

Die schwefelhaltige Aminosäure Methionin ist für den Transport von Selen verantwortlich. Selen ist für die körpereigene Abwehr und damit dem Immunsystem wichtig. Ein Mangel hat eine höhere Anfälligkeit für Infektionen und Entzündungen zur Folge. Bei einem Mangel an Schwefel ist automatisch auch ein Mangel an Methionin die Folge.

Allergien sind im Grunde eine fehlgeleitete körpereigene Abwehr. Eine Ursache könnte ein Mangel und die damit verbundene Fehlfunktion sein. Das würde erklären, warum MSM bei regelmäßiger Einnahme in vielen Fällen bei Allergien sehr positive Effekte erzielte.

Der Anteil von Schwefel ist in Kollagen besonders hoch. Kollagene sind wichtig für die Gesunderhaltung unseres Bindegewebes und ist ein Baustein für Knochen, Zähne, Knorpel, Muskeln, Sehnen und Bänder und unserer Haut.

Schwefel spielt eine wichtige Rolle bei dem Proteinstoffwechsel und der Reparatur und Aufbau von Zellen. Schwefelverbindungen spielen auch bei der Entgiftung eine wichtige Rolle. So wird die Schwefelverbindung DMSA schulmedizinisch als Chelat zur Bindung und Ausleitung von Schwermetallen wie dem hochgiftigen Quecksilber eingesetzt. MSM hat zwar nicht diese enormen Bindungseigenschaften wie DMSA, wird aber gerne in der Naturheilkunde unterstützend zur schonenden Langzeitentgiftung verwendet.

Glutathion ist ein wertvolles körpereigenes Antioxidans, welches ohne Schwefel nicht in ausreichendem Maße hergestellt werden kann. Auch die lebenswichtigen schwefelhaltigen Aminosäuren Methionin und Cystein sind für den Erhalt unseres Körpers unerlässlich. So ist Methionin für den Erhalt und Aufbau von Muskeln wichtig, während Cystein für gesunde Haare und Nägel eine wichtige Rolle spielt.

Gerät der Körper in oxidativen Stress, wird unser Immunsystem gefordert und der Schwefelbedarf steigt. Fehlt ausreichend Schwefel, können die benötigten Enzyme, Hormone und Aminosäuren nicht in ausreichendem Maße produziert werden. MSM stellt hier eine günstige organische Schwefelverbindung zur Verfügung, um die vielen wichtigen Prozesse an denen Schwefel beteiligt ist, weiterhin funktionieren zu lassen, oder im Falle eines Mangels, wieder ans Laufen zu bringen.

MSM unterstützt die natürliche Regulation von Stoffwechselprozessen. In vielen Fällen können Schmerzen, Allergien oder andere Erkrankungen so gebessert oder geheilt werden. Das Schmerzmittel, Kortison oder andere Medikamente können reduziert, oder ganz abgesetzt werden.

Die Beschaffenheit von MSM kann vom Körper sehr gut verwertet werden und sorgt so für perfektes Körpereiweiß und aktiven Enzymen und Hormonen. MSM bietet eine ideale Grundlage überall dort zu helfen, wo Schwefel eine entscheidende Rolle spielt.

MSM und sein Potential für die Entgiftung

Wie andere Schwefelverbindungen bietet das MSM eine hervorragende Möglichkeit den Körper zu entgiften. Schwefel ist ein wichtiger Bestandteil des Entgiftungssystems. So benötigen viele Enzyme Schwefel, wie zum Beispiel Glutathionperoxidase und Glutathiontransferase, die maßgeblich an der Entgiftung beteiligt sind. Diese beiden Superwaffen unterstützen unser wichtigstes Entgiftungsorgan, die Leber. Fehlt ausreichend Schwefel, werden Gifte nicht mehr in ausreichendem Maße ausgeschieden und lagern sich in unseren Geweben ab. Das kann zu degenerativen und chronischen Erkrankungen führen. MSM unterstützt unsere Entgiftung an der Wurzel.

Mögliche Entgiftungssymptome durch MSM

In den meisten Fällen treten keine Entgiftungserscheinungen auf. Je nachdem, wie stark sich der Körper von möglichen Schadstoffen befreit, kann es passieren, dass der Körper vor der Ausscheidung viele Gifte aus dem Bindegewebe auf einmal löst, die dann in der Blutbahn zirkulieren, bevor diese ausgeschieden werden können. Dieser Umstand kann dazu führen, dass es zu unerwünschten Symptomen kommt. Welche Symptome das sind, ist bei jedem Menschen unterschiedlich. Diese reichen von Übelkeit, Schwindel, Durchfall und Müdigkeit.

In diesem Fall sollte die MSM Menge soweit reduziert werden, bis diese Symptome nicht mehr auftreten. Nach ein bis zwei Wochen kann die MSM Dosis wieder erhöht werden. Bis dahin hat sich der Körper in vielen Fällen von einem Teil der Schadstoffe aus den Geweben befreit. Ein erneutes Auftreten von Entgiftungserscheinungen durch MSM kann so in den meisten Fällen vermieden werden. Sollten wiederum Symptome auftreten, reduziert man die Dosis erneut auf die verträgliche Menge.

Darreichungsformen – Vor- und Nachteile

MSM Pulver

MSM-PulverDie günstigste und weit verbreitete Form ist reines MSM in Form von Pulver. In Wasser gerührt ist ein leicht bitterer Geschmack wahrnehmbar, der aber so mild ist, dass dieser für meisten kein Problem ist.

Der Eigengeschmack lässt sich weitgehend vermeiden, wenn statt Wasser, Säfte verwendet werden. Besonders empfehlenswert für Menschen die nicht gerne Kapseln oder Tabletten schlucken.

 

Pulver bei Amazon

MSM Kapseln oder Tabletten

Wer den eigentlich milden Eigengeschmack dennoch nicht verträgt, kann auf Tabletten oder Kapseln zurückgreifen. Der Vorteil liegt in der einfachen und genauen Dosierung von MSM.

Jedoch sollte hier auf die Reinheit geachtet werden, denn MSM-Tabletten und Kapseln werden gerne mit Füllstoffen versehen, die meiner Meinung nach vermieden werden sollten. Insbesondere das jüngst in Verrufenheit geratene Titandioxid, was in vielen Medikamenten und Nahrungsergänzungen zu finden ist.

 

Kapseln bei Amazon

 

Herstellungsverfahren

Um MSM in einer Reinheit von 99,9 % herzustellen, sind chemische Verfahren notwendig. Bei diesen Herstellungsverfahren werden die Regeln der GMP-Richtlinien und ISO-Standards. Das reine MSM liegt in kristalliner und geruchloser Pulverform vor.

Ist MSM für Vegetarier geeignet?

Die meisten MSM Pulver werden aus rein pflanzlichen Rohstoffen gewonnen. Wer auf Nummer sicher gehen möchte, sollte ein Produkt wählen, was für Veganer angepriesen wird. So kann sichergestellt werden, dass das MSM nicht aus tierischen Rohstoffen hergestellt wurde und ausschließlich Pflanzenrohstoffe verwendet wurden.

MSM kaufen  – was beachtet werden sollte

Vor dem Kauf von MSM sollte sich jeder Fragen, ob Kapseln oder Pulver am besten geeignet ist. Wer sicherstellen möchten, dass die Rohstoffe aus biologischer kontrollierter Herkunft stammen, wird wohl enttäuscht werden. So ein Bio-MSM konnte ich bisher nicht finden. Wen wundert es, auch bei Vitamin C wird man kaum fündig. Wichtig ist die Reinheit von 99,9 Prozent. Bei Kapseln sollte besonders darauf geachtet werden, denn hier werden gerne Zugaben verwendet, die eigentlich nicht in den Körper gehören (Titandioxid, Stoffe die Klumpenbildung verhindern und viele weitere). Zum einen können die Zusatzstoffe die Verfügbarkeit für den Körper verringern, zum anderen stehen manche dieser Stoffe in Verdacht der Gesundheit zu zuträglich zu sein. Daher ist es wichtig von dem Kauf von MSM auf eine gute Qualität zu achten!

Preise

Kapseln sind deutlich teurer als das reine Pulver. Wer also lieber die Kapseln einnimmt, muss ein paar Euro mehr berappen. Wer möglichst reines MSM zu sich nehmen möchte, sollte darauf achten, dass keine zusätzlichen Mittel beigemengt wurden, wie beispielsweise Hilfsstoffe gegen Klumpenbildung. Das reine Pulver ist dagegen oft für ungefähr 20 Euro das Kilo zu haben. Bei einer täglichen Einnahme von 2 Gramm kommt man also fast 1,5 Jahre bei täglicher Einnahme von MSM hin. Damit ist diese Nahrungsergänzung sehr preiswert.

MSM und seine Anwendungsmöglichkeiten

Organischer Schwefel besitzt eine breite Palette von Anwendungsmöglichkeiten. Folgend die wichtigen Einsatzmöglichkeiten von MSM:

  • Hemmt Entzündungen wie beispielsweise bei der Arthrose
  • Lindert chronische Schmerzen (keine akuten Schmerzen)
  • Hilft bei Allergien
  • Gute Unterstützung bei Entgiftungskuren von Schwermetallen und giftigen Stoffwechselprodukten
  • Regeneration bei Sportverletzungen
  • Linderung von Muskelschmerzen nach starker Beanspruchung
  • für glänzende Haare und Nägel und gesundes Bindegewebe
  • Hilft bei Verdauungsproblem und Verstopfung
  • Regulierung des Blutzuckers
  • weitere Anwendungsgebiete

MSM gegen Schmerzen und Entzündungen

Egal ob Muskelschmerzen, chronische Schmerzen in Gelenken, Muskelschmerzen oder Verletzungen durch Sport, organischer Schwefel ist einen Versuch wert. Viele sind bereits von den positiven Wirkungen überzeugt.

Ungefähr 50 Prozent der Schwefelverbindungen befinden sich in Muskeln, Gelenkknorpels, Haut und Knochen. Sind hier die Stoffwechselprozesse gestört, kommt es zu Entzündungen und auch Verletzungen heilen langsam oder unzureichend ab. MSM verleiht den Zellwänden mehr Durchlässigkeit und Flexibilität, sodass der Zufluss von wichtigen Nährstoffen und der Abtransport von Abbauprodukten wie Milchsäure reguliert wird. Entzündungen können so wieder abklingen, Regenerationsprozesse werden gefördert. Die tägliche Einnahme von MSM unterstützt auf natürliche Weise die Selbstheilung.

Anders als viele Schmerzmittel hat MSM keine unerwünschten Nebenwirkungen. Überschreitet man die empfohlene Einnahmemenge, wird der überschüssige Anteil wieder ausgeschieden.

MSM und der Wirkmechanismus bei Schmerzen

Einerseits wird die Übertragung des Schmerzes vom Ort des Geschehens zum Gehirn verlangsamt, andererseits mindert organischer Schwefel die Schmerzantwort im Gehirn. Dieser Effekt ist besonders bei höheren Dosierungen der Fall.

Effekte von organischem Schwefel bei Allergien

Allergien sind eine überschießende Antwort eines fehlgeleiteten Immunsystems, was oft auf von entzündlichen Prozessen begleitet wird. Organischer Schwefel wie MSM hilft bei der Regulation des Immunsystems und unterstützt die Heilung entzündlicher Prozesse. MSM hat sich vielfach bei Nahrungsmittelallergien, umweltbedingte Allergien und Kontaktallergien bewährt. Allergische Hauterscheinungen, Asthma oder bei Allergie bedingtem Schnupfen und juckende Augen können mit MSM reduziert werden.

Studie konnten belegen, dass bei 50 Teilnehmern die 2600 mg über 30 Tage eingenommen hatten die allergische Rhinitis reduziert werden konnte. Teilnehmer die allergische auf Hausstaubmilben, Tierhaaren oder bestimmten Lebensmitteln reagieren, konnten bereits nach wenigen Tagen eine deutliche Abnahme der Symptome an den oberen Atemwegen  feststellen.

Die positiven Wirkungen bei allergischen Erscheinungen konnten bereits von medizinischer Seite mehrfach belegt werden. Amerikanische Wissenschaftler konnten in einer Arbeit vom GENESIS Center for Integrative Medicine bei 50 Teilnehmern die positiven Effekte von MSM belegen. So führten bei einer täglichen Einnahme von 2600 mg MSM über 30 Tage zu deutlich messbaren Verbesserungen von Allergiesymptomen. Nach ersten Wochen hatten die Symptome der oberen Atemwege deutlich gebessert. In der dritten Woche war eine deutliche Besserung der Symptome in den unteren Atemwegen erkennbar. Die Probanden berichteten nach 14 Tagen von einer allgemeinen Zunahme an Energie und Wohlbefinden.

Wirkung von MSM bei Hauterkrankungen

Rosacea

Diese Hauterkrankung gilt als unheilbar. Meist leiden die Betroffenen an einer geröteten und juckenden Gesichtshaut, die nicht selten mit feinen aber sichtbaren Äderchen durchsetzt ist – der seelische Leidensdruck ist bei manchen enorm. Im weiteren Verlauf der Erkrankung kann es zu Knötchen und unerwünschten Gewebebildungen kommen, die den Leidensdruck verstärken.

Das in Rom ansässige San Gallicano Dermatological Institute beauftragte Wissenschaftler damit, an 46 Patienten mit einer Rosacea-Erkrankung die Wirkung von MSM und einem Wirkstoff aus der Mariendistel (Silymarin) zu behandeln. Silymarin wird sonst als Naturheilmittel für die Leber verwendet.

Die Haut der Teilnehmer wurde alle 10 Tage bis zum Ende der Behandlung untersucht. Der Juckreiz und Knötchen konnten reduziert werden, der Feuchtigkeitsgehalt der Haut wurde gesteigert.

Ichthyose

Diese Hauterkrankung wird im Volksmund auch als     Fischschuppenkrankheit bezeichnet. Symptomatische sind     eine schuppige, raue und trockene Haut. Juckreiz und Schmerzen erhöhen das seelische Leid der Betroffenen.

Eine Feuchtigkeitscreme die außer MSM noch mit Aminosäuren und Vitamin angereichert war, half einem 44-jährigen Mann, der an einer schweren Ichthyose litt. Dieser Patient hatte bereits alle möglichen Therapien durchlaufen, ohne das ein Erfolg zu verzeichnen war.

Nach einer einmonatigen Anwendung der schwefelhaltigen und nährstoffreichen Creme war die Haut rein und eine Schuppenbildung war nicht mehr zu erkennen, wie diese Fallstudie zeigt.

Organischer schwefel und Vitamine

Eine gute Darmbesiedelung mit wenig Parasiten sorgt für eine bessere Resorption von Nährstoffen und Vitaminen. Auch durch die verbesserte Zellatmung wird der Transport von Nähr- und Vitalstoffen auf Zellebene verbessert, Abbauprodukte können besser ausgeschieden werden. Ein gesunder Zellstoffwechsel verstärkt somit die Wirkung von Vitaminen und anderen wichtigen Vital- und Nährstoffen.

Die Magen-Darmfunktion und MSM

Organischer Schwefel hat einen Einfluss auf die Regulation der Magensäfte. Unangenehmes Völlegefühl und Blähungen nehmen ab oder verschwinden. Der positive Effekt auf die Darmflora wird darauf zurückgeführt, dass Pilze wie Candida Albicans in einem schwefelhaltigen Milieu ungünstige Bedingungen haben, wohingegen nützliche Darmbakterien von einer Schwefelkur mit MSM profitieren.

Der Aufbau der Auskleidung des Darms wird durch eine MSM Gabe gefördert. Symptome des  Leaky Gut Syndroms können durch eine hoch dosierte MSM-Gabe reduziert werden. Die antientzündliche Wirkung organischen Schwefels könnte in einer Studie an Ratten bewiesen werden, die an Colitis Ulcerosa litten.

MSM bei Krebserkrankungen

Einige Studien deuten darauf hin, dass Krebszellen in sauerstoffreichen Umgebungen in Ihrem Wachstum gehindert werden und das MSM in dieser Hinsicht wirkt. Einer der frühen Forscher, die sich umfassend mit den Wirkungen von MSM befasst haben ist der ehemalige Leiter der Cellular Matrix Study Patrick Mcgean. Sein an Hodenkrebs erkrankter Sohn konnte durch die Einnahme von MSM den Heilungsprozess auslösen. Mittlerweile gibt es viele Studien, die auf den positiven Effekt von MSM bei einer Krebsbehandlung hindeuten.

MSM und Brustkrebs

In weiteren Studien konnte die Wirkung von organischem Schwefel auf Brustkrebs aufzeigen. Wissenschaftler von der Universität Glocal Campus in Seoul fanden heraus, dass durch die Gabe von MSM Brustkrebszellen in Ihrem Wachstum gehindert werden. Die Deutlichkeit der Ergebnisse veranlassten die beteiligten Forscher den Einsatz von MSM bei allen Formen von Brustkrebs ausdrücklich zu empfehlen. Ein weiterer Vorteil scheint darin zu liegen, dass durch die Gabe von MSM die Metastasen auf die Chemotherapie besser ansprechen und somit die Standardtherapie bessere Wirkungen zeigten.

Organischer Schwefel bei Karzinom in der Mundhöhle

In Deutschland kommt es zu ungefähr 10 000 Neuerkrankungen mit Tumoren in der Mundhöhle pro Jahr. In den meisten Fällen werden diese Tumore als Plattenepithelkarzinome identifiziert. Als Ursache dieser Erkrankung werden regelmäßiger Alkoholgebrauch und Tabakgenuss aufgeführt. In Deutschland ist die Heilungsaussicht für diese Erkrankung gut, die 5-Jahres-Überlebensrate liegt bei über 50 %. Eine Forschergruppe aus Südkorea fand heraus, dass MSM das Wachstum von Krebszellen im Zahnfleisch hemmt und zusätzlich das BAX-Protein aktiviert, welches als Co-Faktor des Tumorsuppressor (Protein was den kontrollierten Zelltod auslöst) p53 gilt. Auch bei der durch  Caspase (CASP3) induzierten Apoptose wirkt MSM mit.

MSM bei Darmkrebs

Die an dritter Stelle zum Tode führende Tumorerkrankung ist der Darmkrebs. Alleine in Deutschland kommt es jedes Jahr zu ungefähr 33 000 Neuerkrankungen bei Männern und 26 000 Frauen. Davon sterben pro Jahr mehr als 25 000. MSM senkt den anti-oxidativen Stress, was in Tierversuchen gezeigt werden konnte. Türkische Wissenschaftler kamen nach einer Untersuchung zu dem Schluss, dass organischer Schwefel in Form von Methylsulfonylmethan eine Wirkung auf den programmierten Zelltod (Apoptose) entarteter Zellen aufweist. Dies geschieht durch die Aktivierung von Proteinen wie BIM, BAX oder TP53, die einen Einfluss auf die Apoptose haben. 

Hemmung des Wachstum bei Leberkrebs

Die positive Wirkung von MSM auf den programmierten Zelltod ist bereits aus anderen Forschungen bekannt. Südkoreanische Wissenschaftler untersuchten die Wirkungen von Methylsulfonylmethan auf Tumore in der Leber. Auch hier konnte ein positiver Einfluss auf die Apoptose der Leberkrebszellen beobachtet werden. Das Absterben der Zellen korrelierte Stark mit der Menge des organischen Schwefels. Zusätzlich zeigte dieser Laborversuch, dass MSM Caspasen aktiviert. Das sind die entscheidendsten Enzyme der Apoptose.

Einfluß von Methylsulfonylmethan auf Metastasen

Der Einfluss einer verminderten Sauerstoffversorgung auf die Bildung von Tumoren ist seit langem bekannt. So geht der Warburg Effekt mit einer verminderten Sauerstoffversorgung (Hypoxie) einher. Ein gesunder Zellstoffwechsel benötigt für die Verbrennung von Glucose Sauerstoff. Ist dieser nicht ausreichend verfügbar, wird auf Gärung umgeschaltet, die Zelle entartet. Amerikanische Wissenschaftler untersuchten den Effekt von MSM auf der Warburg Effekt.

Zum einen wurden bei der Sauerstoffunterversorgung und der Gabe von organischem Schwefel geringere Glykolyse-Enzyme gefunden, die in Verbindung mit einer Metastasierung stehen, zum anderen fiel der Anstieg des HIF-1α Levels geringer aus. HIF-1α wird für das Umstellen von Sauerstoff- auf Gärungsstoffwechsel verantwortlich gemacht.

MSM und weitere Formen von Krebs

Es erscheint logisch, dass die Wirkung von MSM auch andere Krebserkrankungen positiv beeinflusst, da der Wirkmechanismus immer der gleiche ist. Leider finden viel zu wenig große Studien mit Mitteln statt, die nicht patentierbar sind. Jedoch ist es mittlerweile bekannt, dass es auch außerhalb der gängigen Schulmedizin Möglichkeiten gibt, Heilsgeschehen auch bei schweren Erkrankungen positiv zu beeinflussen. MSM bietet hier eine gute Möglichkeit die Selbstregulation auf verschiedenen Ebenen zu fördern. 

Organischer Schwefel und Diabetes Typ II

Während bei dem Diabetes Typ I von der Bauchspeicheldrüse gar kein Insulin produziert wird, findet bei dem Typ II eine Insulinproduktion statt, aber die Zellen haben eine Unempfindlichkeit für Insulin entwickelt. Das kann dazu führen, dass die Bauchspeicheldrüse mehr Insulin herstellen muss, als bei einer gesunden Insulinempfindlichkeit, was zu einer Überlastung des Organs führen kann. Gerade bei dem Typ II kann MSM durch eine verbesserte Durchlässigkeit der Zellen auch für eine bessere Insulinzufuhr sorgen. So wird eine bessere Blutzuckerspiegel-Regulation angeregt und die Bauchspeicheldrüse wird nicht mehr so stark gefordert und eine Überlastung wird vermieden.

Organischer Schwefel für die Regeneration der Muskulatur

Bei hohen sportlichen Belastungen steigt die Verletzungsgefahr, vor allem wenn zwischen den Trainingseinheiten keine ausreichenden Erholungspausen eingelegt werden. So kommt es häufig zu Sportverletzungen durch Überlastung. Rund ein Drittel aller im Sport auftretenden Verletzungen treten im Muskel auf. MSM fördert die Erholung und Nährstoffversorgung der Muskulatur.

Nach intensiven sportlichen Belastungen sind Lactatdehydrogenase (LDH) und Creatinkinase erhöht, was auf eine Zerstörung der Muskulatur hindeutet. Findet keine ausreichende Pause zur nächsten Trainingseinheit statt, werden die feinsten Verletzungen immer größer bis es zu schlimmeren Sportverletzungen kommt. MSM führt einerseits zu einer besseren Regeneration und andererseits wird der durch das Training verursachte Muskelkater weniger schlimm ausfallen. Die Muskelerholung wird durch MSM gefördert.

Die tägliche Einnahme von 3000 mg MSM verringert Muskelkater und verkürzt die Erholungsphase nach dem Sport. Zu diesem Schluss kommt einer Studie der University of Memphis

Iranische Wissenschaftler von der Islamic Azad University untersuchten die Auswirkungen von einer MSM Gabe unter sportlichen Belastungen. An dieser 10 Tage dauernden Studie wurden zwei Gruppen mit jeweils 9 Männern untersucht. Eine Gruppe erhielten Placebos, währende die andere Gruppe eine MSM-Supplementierung von 50 mg pro Kilogramm Körpergewicht erhielten.

Nach Ablauf der 10 Tage absolvierten beide Gruppen einen Lauf von 14 Kilometer. Nach dem Lauf waren in der Placebo-Gruppe Bilirubin und Creatinkinase deutlich höher als in der Gruppe die den organischen Schwefel eingenommen hatten. Die beiden Werte gelten als Indikator für Schäden in der Muskulatur. Die Resistenz gegen oxidativen Stress war in der MSM-Gruppe höher, was mit dem sogenannten TAC-Wert gemessen wurde.

Das Forscherteam schlussfolgerte daraus, dass MSM durch seine antioxidativen Eigenschaften  sportbedingten Muskelverletzungen vorbeugen kann.

Allergische Rhinitis und Methylsulfonylmethan

Allergischer Schnupfen ist weit verbreitet. Es wird geschätzt, dass in Europa jeder 4 daran leidet. Bei andauernden Beschwerden ist der Leidensdruck besonders hoch. In schweren Verläufen kann sich die anfängliche Rhinitis zu einem Asthma ausweiten. Asthma bronchiale ist eine chronische Krankheit, bei der es durch die Entzündung der Atemwege zu Atemnot kommt. Durch seine anti-inflammatorischen Eigenschaften wirkt MSM dem entgegen, wodurch die Beschwerden verbessert werden können. Zudem ist die positive Wirkung von Methylsulfonylmethan auf Allergien bekannt. So wirkt organischer Schwefel in zweierlei Hinsicht. Amerikanische Wissenschaftler untersuchten die Wirkung von MSM auf allergischen Schnupfen. Sie stellten dabei fest, dass sich die Symptome im Verlauf der Studie deutlich besser wurden.

MSM bei Arthrose

In einer randomisierten MSM Doppelblindstudie des Southwest College Research Institute wurden 50 Männer und Frauen, die zwischen 40 und 76 Jahren alt waren. Sie alle hatten eine schmerzhafte Arthrose in den Knien. Die Hälfte der Teilnehmer erhielten Placebos, die andere Hälfte erhielten 6 Gramm MSM pro Tag. Die Abnahme der Schmerzen in der MSM Gruppe war signifikant Größer als in der Placebo-Gruppe.

Auch die Bewegungsfreiheit in der MSM Gruppe wurde deutlich besser, sodass die vorherigen Einschränkungen in den täglichen Aktivitäten deutlich weniger wurden. die Teilnehmer wurden also aktiviert.

Medikamente die bei Arthrose zum Einsatz kommen, sollen die Entzündung hemmen. MSM hemmt nicht nur die Entzündung, sondern fördert einen gesunden Gelenkknorpel. Die Gelenkkapseln und die Gelenkschmiere werden in einem gesunden Stoffwechsel immer wieder erneuert. Schwefel fördert diesen Prozess. Zudem wird der Energielevel und die damit verbundene Lebensfreude gesteigert. Ein Schwefelmangel fördert Verschleiß und Abnutzungserscheinungen, notwendige Regenerationsprozesse finden unzureichend statt. MSM kann diesen Mangel beheben und degenerativen Prozesse vorbeugen.

Im Jahre 2007 veröffentlichten Forscher der Universität in Kalifornien eine Studie, in der dargelegt wird, wie MSM den Abbau von Gelenkknorpel schützt und die mit der Arthrose verbundenen Entzündungen und Schmerzen reduziert.

Bereits im Jahre 1995 zeigte eine Studie, dass der Schwefelanteil in einem durch Arthrose geschädigten Knorpelgewebe nur ein Drittel gegenüber eines gesunden Knorpels entspricht. Es konnte gezeigt werden, dass MSM Enzyme, die an dem Knorpelabbau beteiligt sind, gehemmt werden. Der ausgewiesene Experte auf dem Gebiet der Gelenkknorpel David Amiel, Ph. D. und sein Team sind aufgrund der Ergebnisse der Meinung, dass MSM ein Schutz vor Entzündungen darstellt, den Knorpelabbau schützt und Arthritis im Anfangsstadium stoppen kann.

Probanden mit arthritischen Beschwerden berichteten nach der MSM Einnahme von einer Verbesserung der Schmerzsituation bis hin zur völligen Schmerzfreiheit und einer besseren Beweglichkeit der betroffenen Gelenke.

Schwefel zur Unterstützung während einer Diät

MSM kann während einer Diät wertvolle Dienste leisten. Um überflüssige Fettpolster loszuwerden, benötigt unser Körper organischen Schwefel. Gerade während einer Diät kommt es häufig zu Mangelsituationen von Schwefel. Schwefel wird für einen gesunden Proteinstoffwechsel benötigt, der gerade bei sportlichen Belastungen oder während einer Diät für die Muskulatur wichtig ist. So hat der Körper auch in solchen Phasen ausreichend Energie.

MSM in der Schwangerschaft oder während des Stillens

Ergebnisse aus Tierversuchen deuten darauf hin, dass organischer Schwefel in der Schwangerschaft sicher ist. Jedoch gibt es derzeit keine klinischen Studien die am Menschen durchgeführt wurden und die Sicherheit belegen. Werdende oder stillende Mütter sollten bedenken, dass es bei der Einnahme von MSM zu Engiftungsschüben kommen kann. Durch diesen Umstand wird nicht nur der Körper der Mutter einer erhöhten Belastung ausgesetzt, sondern auch das ungeborene oder zu stillende Kind kann dadurch einer hohen Belastung ausgesetzt werden. Dies ist vor allem bei hohen Dosen der Fall.

Schlussfolgerung

Ein Mangel an Schwefel scheint weiter verbreitet zu sein als bisher angenommen wurde. Fakt ist, dass durch die Verarbeitung, Lagerung, Temperaturschwankungen und der modernen Landwirtschaft Schwefelgehalt in Lebensmittel abgenommen hat. Gerade in der heutigen Zeit sind wir großen Belastungen durch Umweltgifte und einseitiger Ernährung ausgesetzt.

Hier scheint MSM durch seine entgiftenden und regenerativen Wirkungen einen optimalen Ausgleich zu schaffen, um den Körper bei diesen erhöhten Anforderungen zu unterstützen. Bereits viele Studien belegen den positiven Einfluss von MSM auf unsere Gesundheit. Aber auch Sportler oder Menschen die einfach an Energiemangel leiden sollten eine Kur mit organischen Schwefel probieren. Bereits viele Menschen sind von der positiven Wirkung überzeugt.

Wer eine äußerliche Behandlung mit organischem Schwefel in Betracht zieht, sollte DMSO verwenden. Es kann bei Muskel und Gelenkbeschwerden besser zum Ort des Krankheitsgeschehens geschleust werden. Hier einige Tipps die vor dem Kauf von DMSO beachtet werden sollten!

Chronisch Kranke, Vegetarier und ältere Menschen können besonders von organischem Schwefel profitieren.

MSM ist eine besonders günstige Nahrungsergänzung. Nicht selten ist ein Kilogramm reiner organischer Schwefel für ungefähr 20,00 Euro zu haben. Bei einer täglichen Einnahme von 2 Gramm kommt man damit 500 Tage aus.

MSM
5 (100%) 14 vote[s]

Quellenangaben:

  • PubMed-ID: 9430630 Bim: a novel member of the Bcl-2 family that promotes apoptosis.
  • PubMed-ID: 18562959 Alcohol and tobacco use, and cancer risk for upper aerodigestive tract and liver.
  • PubMed-ID: 23349710 Survival of patients with oral cavity cancer in Germany
  • PubMed-ID: 12387309 Toxicity of methylsulfonylmethane in rats.
  • PubMed-ID: 15953346 Distinct mechanisms of neuronal apoptosis are triggered by antagonism of Bcl-2/Bcl-x(L) versus induction of the BH3-only protein Bim.
  • PubMed-ID: 28373424 Methylsulfonylmethane Induces G1 Arrest and Mitochondrial Apoptosis in YD-38 Gingival Cancer Cells.
  • PubMed-ID: 3736326 Incorporation of methylsulfonylmethane sulfur into guinea pig serum proteins.
  • Ärzte Zeitung, 30.06.2005: Allergische Rhinitis plagt Betroffene oft das ganze Jahr
  • PubMed-ID: 12006124 A multicentered, open-label trial on the safety and efficacy of methylsulfonylmethane in the treatment of seasonal allergic rhinitis.
  • PubMed-ID: 17263509 Pharmacokinetics and distribution of [35S]methylsulfonylmethane following oral administration to rats.
  • PubMed-ID: 11641045 Accumulation of methylsulfonylmethane in the human brain: identification by multinuclear magnetic resonance spectroscopy.
  • PubMed-ID: 19336900 The anti-inflammatory effects of methylsulfonylmethane on lipopolysaccharide-induced inflammatory responses in murine macrophages.
  • Patrick McGean: The Live Blood and Cellular Matrix Study
  • PubMed-ID: 3598341 Effects of dimethyl sulfoxide on the oxidative function of human neutrophils.
  • PubMed-ID: 3288775 A controlled study of dimethyl sulfoxide in interstitial cystitis.
  • Ethan A. Huff: Organic sulfur crystals are a miracle food that provides amazing health benefits
  • PubMed-ID: 8284850 Dimethyl sulfone (DMSO2) in the treatment of interstitial cystitis.
  • Lim EJ et al: Methylsulfonylmethane suppresses breast cancer growth by down-regulating STAT3 and STAT5b pathways
  • PubMed-ID: 22525653 Effect of methylsulfonylmethane supplementation on exercise – Induced muscle damage and total antioxidant capacity.
  • PMC-ID: PMC3507661 Influence of methylsulfonylmethane on markers of exercise recovery and performance in healthy men: a pilot study
  • PubMed-ID: 23633413 Digestive recovery of sulfur-methyl-L-methionine and its bioaccessibility in Kimchi cabbages using a simulated in vitro digestion model system.
  • PubMed-ID: 21463646 The effect of methylsulfonylmethane on the experimental colitis in the rat.
  • PubMed-ID: 21626237 Cytotoxicity of methylsulfonylmethane on gastrointestinal (AGS, HepG2, and KEYSE-30) cancer cell lines.
  • PMC-ID: PMC3317666 Methylsulfonylmethane Suppresses Breast Cancer Growth by Down-Regulating STAT3 and STAT5b Pathways
  • PMC-ID:  PMC2915910 Methyl Sulfone Induces Loss of Metastatic Properties and Reemergence of Normal Phenotypes in a Metastatic Cloudman S-91 (M3) Murine Melanoma Cell Line
  • Kim YH: The anti-inflammatory effects of methylsulfonylmethane on lipopolysaccharide-induced inflammatory responses in murine macrophages
  • Kim YH: The anti-inflaXie Q et al, „Effects of AR7 Joint Complex on arthralgia for patients with osteoarthritis
  • Usha PR et al: Randomised, Double-Blind, Parallel, Placebo-Controlled Study of Oral Glucosamine, Methylsulfonylmethane and their Combination in Osteoarthritis
  • Kim LS: Efficacy of methylsulfonylmethane (MSM) in osteoarthritis pain of the knee: a pilot clinical trial
  • Medizin transparent: Hilft MSM bei Arthrose? 15. Dezember 2016
  • National Center for Complementary and Integrative Health: Dimethyl Sulfoxide (DMSO) and Methylsulfonylmethane (MSM) for Osteoarthritis. 24 September 2017
  • EFSA Journal 2010: Scientific Opinion on the substantiation of health claims related to methylsulphonylmethane (MSM) and contribution to normal collagen formation
  • ASPET: STUDIES ON THE ABSORPTION, EXCRETION AND METABOLISM OF DIMETHYLSULFOXIDE (DMSO) IN MAN
  • BMC Complementary and Alternative Medicine: Efficacy of methylsulfonylmethane supplementation on osteoarthritis of the knee: a randomized controlled study
  • NCBI: Role of inflammation in bladder function and interstitial cystitis
  • onlinelibrary.wiley.com: Combined effects of silymarin and methylsulfonylmethane in the management of rosacea: clinical and instrumental evaluation